Shanghai Dez 15

Abflug am

19.12.2015 um 13.10 äää fast 14 Uhr. über Moskau nach Shanghai. Im Hotel Elegance Bund kamen wir am

20.12. mit etwa 5 Stunden Verspätung ohne Koffer an. Im Blues-Jazz Club Shanghai,(houseofblusandjazz.com) ganz in der Nähe unseres Hotels genossen wir nach dem Nachtessen die tolle Musik der GREG LUTTRELL'S BAND. Am Schluss forderten sie die Gäste zur Jam Session auf und Alex brachte mit zwei tollen Songs das Publikum in Fahrt.

Am 21.12. um 7.30 holte uns unser Geschäftspartner im Hotel ab und wir fuhren hinaus zum Produktionsbetrieb von unseren Lovelysilk Duvets. Es war herrlich anzusehen mit welcher Geschicklichkeit und Liebe die vorwiegend älteren Frauen die Duvets fertigten. Die Gespräche mit unserem Lieferanten waren sehr spannend und fanden in einem sehr angenehmenen Rahmen statt mit feinem Tee und mini "manderinli". Anschliessend wurden wir zu einem Mittagessen eingeladen, welches unvergleichbar gut schmeckte. Für uns "Langnasen" war es ungewöhnlich und lustig, wie die Chinesen das Essen schlürften und dazu schmatzten. Sie sorgten für einige Lacher unsereseits. Am Nachmittag reichte die Zeit sogar um die nahegelegene,historische Wasserstadt zu besichtigen. In vielen kleinen Werkstätten wird das vielfältige Chinesische Kunsthandwerk gepflegt. Sogar alte traditionelle Musik, welche man laut Luiqi, nur noch sehr selten antrifft, durften wir in einem Restaurant geniessen. Zwei ältere Herren spielten auf 2 Intrumenten, die irgendwie aussahen wie eine Kreuzung zwischen Mandoline und Kontrabass, alte Chinesische Musik und sangen dazu.

22.12. JUHUI, die Koffer sind uns nachgeliefert worden und uns im Hotel übergeben worden. Was für eine Erleichterung (Wäsche, ipad, Geld etc.) Luiqi zeigte uns heute, nach der gestrigen Endfertigung der Duvets, den zweiten Arbeitsgang. Das Öffnen der einzelnen Kokons und das entfernen der Puppen im Wasserbad, das anschliessende Spannen jedes einzelnen nassen Kokons über die Messingbögen wurde uns sorgfältig demonstriert. Auch wie dann die Seidenkappen zum Halbfertigprodukt gezogen werden. ( genauere Erklärung unter: www.lovelysilk.ch/herstellung ) Das Restaurant, in welches wir wiederum eingelagen wurden, war riesig und zur Mittagszeit voll. Trotzdem erhielten wir die vielen verschiedenen schmackhaften Gerichte, welche Luiqi und Sunny bestellten, unglaublich schnell. Unser Fussweg zur Altstadt und den berümten Yuangärten, führte im ZickZack durch Hintergassen. Das pulsierende, eher ärmliche, geschäftige Leben hat uns sehr beeindruckt. Was da alles auf den Märkten und in den kleinen, manchmal supermega kleinen "Lädeli!s" angeboten und verkauft wird, ist gigantisch.

23.12.2015. Vor dem Abflug gibt es in einer Beiz europäisches Frühstück mit ........KAFFEE!!! So, nun haben wir die letzten Yuan ¥ (Chin. Währung) "veklöpft) BY BY SHANGHAI, you was good to us. Flug nach Bangkok. 

Thailand mit Alex vom 23.12.2015 - 2.1.2016

24.12.2015 Einen wunderschönen Weihnachtsabend genossen wir im Pool und auf der Veranda in Ingrid's traumhaften Garten in Huahin. Lieben Dank Ingrid.

25.- 30.12.2015 In Huahin geniessen wir das Dolce far niente, so wie man es sich eben Badefeien vorstellt, bei einer Meertemperatur von ca. 30* und die Luft hat mindestens 35* am Tag und in der Nacht sinkt die Temperatur nicht unter 27 i